Springe zum Inhalt

*Rehwildgulasch aus dem Ofen*

Hört man das Wort Gulasch verbindet wohl jeder sein eigenes "Bild" damit.

Leckere Fleischbröckchen serviert mit Knödeln und Pilzen, darüber ein wenig frische Petersilie und ein guter Wein dazu - Fertig!

Naja bei uns Zuhause ist eh alles ein bisschen anders. Deswegen wanderte der angebratene Gulasch auch in den Ofen. Dort schmorte er noch ein wenig mit den leckeren Bandnudeln und Käse.

Ja irgendwie wird bei uns alles mit Käse gegessen, gibt ja auch nichts besseres als den zerlaufenen Käse vom Fleisch abzuziehen ;-). Also zumindestens für uns!

Da ich keine frischen Waldpilze mag und sie eh nicht gut vertrage, bleiben sie auch bei diesem Rezept weg. Leider muss ich die Pilzliebhaber somit enttäuschen!

Zutaten:

2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 Becher Creme Fraiche
1 Becher Sahne
1 EL Tomatenmark
500g Bandnudeln
750g Gulasch
Rotwein
1 Packung Streukäse
verschiedene Gewürze

Zubereitung:

Schritt 1:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und zerkleinern. Dann scharf anbraten bis sie eine leichte Bräune haben. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch mit dem Sud in eine kleine Schale geben und zur Seite stellen.

Schritt 2:

In die Pfanne Öl oder Bratfett geben und den Gulasch scharf anbraten bis zur gewünschten Bräune. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch wieder in die Pfanne geben und alles mit Rotwein ablöschen. Dann zwei Becher Creme Fraiche hinzugeben und die Masse 30-40 Minuten köcheln lassen.

 

Schritt 3:

Zeitversetzt zu Schritt 2 die Bandnudeln kochen. Wir kochen unsere Nudeln meist in Brühe, so haben sie gleich noch einen würzigeren Geschmack.

Schritt 4:

Nachdem alles fertig gekocht ist, füllen wir zuerst die Nudeln in die Auflaufform und übergießen diese mit dem Gulasch und der Soße. Zum Schluss alles mit Käse bedecken und für 20 Minuten, bei 200 Grad in den Ofen!

Schritt 5:

Alles auf einen Teller platzieren, ein Glas Rotwein dazu und genießen!

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

error: Content is protected !!